24.09.2018

Fleischeslust
„💚Ein Herz für Erzeuger“ So schmeckt‘s nur von unseren Bauern?!?
Das ist der Slogan auf einer Kochschinken-Verpackung. Demnach sollen 10 Cent pro Verkauf an den Erzeuger fließen und damit die heimischen Landwirte unterstützt werden. Hallo?! Was ist denn bitte mit den Tieren, die für unser Leben im Überfluss geschlachtet werden? Was ist denn bitte mit artgerecht Haltung und einer Fütterung bei der die Zugabe von Antibiotika eben nicht selbstverständlich ist? Oder habe ich da irgendetwas übersehen???
Vermutlich nicht und wenn wir ehrlich sind, liegt die Lösung der Probleme schlicht und ergreifend bei uns Verbraucher/innen!
Was denken wir uns beim Kauf von solchen Produkten? Denken wir überhaupt oder überlassen wir das lieber den Werbefachleuten, die sich so ein Label natürlich teuer bezahlen lassen? Verschließen wir einfach weiter die Augen davor, dass wir für das Leid der Tiere verantwortlich sind und tun einfach so, als ob Chicken Nuggets und Co aus dem Boden wachsen?!?
„Du bist was du isst!“ Also sollten wir beim Kauf von Fleischwaren den Verstand einschalten, denn neben der unsäglichen Tierquälerei für günstiges Fleisch, vergiften wir uns mit dem maßlosem und billigen Konsum auch selbst. Gerade auf Wurstwaren sollte man möglichst verzichten. Dieses Fleisch besteht bekanntlich oft aus Resten und wird für die Haltbarkeit mit Pökelsalz zubereitet. Dieser hohe Salzgehalt ist ungesund und kann in vielen Mengen oder bei hohen Temperaturen zubereitet sogar krebserregend sein. Seit ich an Krebs erkrankt bin, verzichte ich aus gutem Grund ganz auf Pökelfleisch und esse maximal einmal wöchentlich Fleisch. Alle, die wie ich vielleicht „noch“ nicht ganz auf Fleisch verzichten möchten: Nehmt euch mal die Zeit –  für euch selbst und für die Tiere, deren Fleisch wir gerne verzehren und schaut euch mal bei den Bio-Lieferanten um. Da gibt es neben gesundem Obst und Gemüse teilweise auch Fleischwaren aus artgerechter und biologischer Haltung. Ja, es ist teurer! Doch was ist die Gesundheit und ein Lebewesen wert?
(Danke TK für das zu Verfügung stellen der Fotos.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.