24.01.2019 Dein Leben, deine Regeln

Es sind eisig, klare Tage und so eine Atemtherapie draußen kurz nach Sonnenaufgang, bei minus zehn Grad, kann das Gemüt herrlich auffrischen!
Die Woche ist mit verschiedensten Terminen gut gefüllt, jedoch ohne Hektik, mit Platz für Ruhe und Stille.  Ich bin überrascht, wie selten der Fernseher oder das Radio im Zimmer läuft, trotz der wenigen Abendveranstaltungen und ohne das Langeweile aufkommt. Ich male die Mandalas weiter aus, weil ich niemals in einer Stunde fertig werde, lese, schreibe und bin in Gedanken manchmal noch auf der Suche nach dem Sinn meiner Krankheit. Das Konzept mit den Psychos und Onkos ist interessant und geht auf, denn wer möchte, kann voneinander lernen: die Einen tun sich schwer mit dem Leben und die Anderen möchten unbedingt leben! Klar ist, dass die wesentlich komischeren Vögel nicht in meinen Therapiegruppen sind! Nur beim Essen treffe ich einige von ihnen immer mal wieder. Da ist zum Beispiel Rocky, ein Albaner, der dir jederzeit alles was du brauchst besorgen kann. Oder Ursula und Claudia, zusammen angereist sitzen sie immer strategisch gut, um jeden zu beobachten, analysieren und letztendlich mit ihrem trockenen Humor und ohne Scheu alles Kund zu tun. So hat die letzte Reha-Woche nun begonnen und ich werde wieder einiges mitnehmen und weiter gestärkt nach Hause gehen. Sozusagen mit neuen Zutaten für das Lebens-Rezept in Remission. Die Kunst dabei ist, diese im Alltag weiter zu verwenden und nicht wieder auf Fertigprodukte zurückzugreifen, nur weil es schneller geht… Doch das ist leichter gesagt als getan! Heute, bei einem Vortrag der deutschen Rentenversicherung zum Thema Optimierung unserer Altersvorsorge, ist mir unter all den unterschiedlichen Teilnehmern bewusst geworden, wie sehr wir uns von der Wirtschaftsgesellschaft versklaven lassen (müssen). Wir dürfen gespannt sein, welche Entwicklung das nimmt und hoffen, dass die Party noch nicht so schnell vorbei ist.  PS: Meine Haare feiern nachts – ohne mich – `ne Party!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.