19.06.2018

Vier Monate, siebzehn Wochen oder hunderteinundzwanzig Tage

Hunderteinundzwanzig Tage, einmal auf links gedreht, bis fast nichts mehr geht, wieder aufgebaut und hoffnungsvoll vorangeschaut, weil du es bist, der mich trägt…

Immer schwächer, doch weiter und weiter, im Guten und Schlechten verzeihst du immer wieder, fängst von vorne an.

Hunderteinundzwanzig Tage, wir geben uns die Hand, das Leben neu zu entdeckten, ohne zu fragen welche Last wir auch immer tragen.

Ergreife die Gelegenheit, erfinde dich neu egal wie lange es dauert, ich bin bereit die Kraft zu teilen, die Welt zu umarmen mit Liebe und Geborgenheit.

Hunderteinundzwanzig Tage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.