19.02.2019 eine Jubiläumsfahrt

Diesmal geht es nicht „nur“ um mein Leben, sondern auch um die anstehende Urlaubsreise mit dem geliebten Pupertierchen und einen neuen Job! Hört sich schräg an, ist aber das Ende eines besonderen Jahres und der Anfang eines neuen, fast normales Lebens, in dem ich wieder arbeiten kann. Ein Leben in dem wir als Familie wieder einen Rhythmus erhalten, der auch Sicherheit vermittelt. Und da sitze ich nun wieder im Wartezimmer der Tagesklinik und warte. Warte wie auf ein Urteil der Geschworenen oder auf den Richterspruch. Die Angeklagte, in diesem Falle ich, wird hoffentlich frei gesprochen, frei von Krebs und frei von Krankheit. Doch was passiert wenn nicht? Was geschieht wenn ich gleich verurteilt werde und zu was? Chemotherapie, Bestrahlung oder Stammzellen Transplantation? Mit all dem könnte ich gut leben, aber was mir am meisten zu schaffen machen würde ist, dass meine Lieben mit verurteilt würden. Mit verurteilt weiter Angst haben zu müssen und kein unbeschwertes Leben führen zu können – und das kurz vor der ersten Ziellinie… das eigene Schicksal anzunehmen ist eines, aber die Sorgen der anderen zu erahnen und zu wissen, dass deine Erkrankung der Grund dafür ist, ist für mich das Schwierigste!
Dabei fällt mir auf, wie sich die Wahrnehmung aller Dinge doch verändern kann! Beinahe auf die Minute genau vor einem Jahr saß ich in diesem Gebäude und dachte daran, wieviele Hunde ich an diesem Tag nicht frisieren konnte. Ich dachte daran was zu Hause noch alles zu erledigen ist und wie lange das hier wohl noch dauern würde… Ha! Und zweitens kommt es anders als man erstens denkt! Jedes mal zur Nachsorgeuntersuchung setze ich mich in die Achterbahn meines Lebens ohne zu wissen wie schnell, wie hoch und wie tief sie mit mir fahren wird.
Heute ist eine Jubiläumsfahrt die mit einem Freispruch für weitere drei Monate endet!

2 Antworten auf „19.02.2019 eine Jubiläumsfahrt“

  1. Hallo Sandra!!
    Bitte Schau nach vorne und nicht Zurück!! das was wahr ist Vergangenheit da darfst Du nicht mehr Dran Denken,das schadet nur Deiner Gesundheit !!Lieber Bositief in die Zukunft Schauen das bringt Dir mehr Lebensfreude und dient Der Gesundheit viel mehr!!!

    1. Hoi Ernst, da häsch du völlig recht. Es isch nöd ganz eifach aber mis Ziel! 😉 Ich hoffe es geht dir und diner Familie guet. Liebi Grüess us Hamburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.