16.08.2018

Tanzen und die Welt umarmen!
Morgens fällt mir das aller erste Mal mein Handy ins Klo UND überlebt ohne Blessuren. Anschließend erhalte ich nachmittags die erlösende Nachricht, dass keine Bestrahlung mehr notwendig ist, weil die kleinen Lymphom-Scheißerchen durch die Chemo gänzlich ausradiert wurden und zusätzlich ist der Artikel auch noch in der Zeitschrift „bella“ erschienen –
wie großartig ist das denn alles bitte!?!
Darum an dieser Stelle nochmal ein riesengroßes Dankeschön, dass ihr mit mir diese Reise geht und die vielen, lieben Glückwünsche – ihr seid toll!
Der Befund hat ergeben, dass es an verschiednen Stellen noch Lymphknötchen gibt, wo sie nicht unbedingt hingehören, allerdings alles ohne Auffälligkeit. Die Gelenkschmerzen sind auf den ersten Blick kein Rheuma, doch erst einmal nur nach dem ersten, „groben“ Befund. Dadurch, dass ich durch die Chemotherapie in die Wechseljahre hineingeschmissen wurde, liegt die Vermutung nahe, dass die Schmerzen durch den etwas chaotischen Hormonhaushalt ausgelöst werden. Wir warten ab und sollte es in zwei bis drei Monaten nicht besser sein, muss mal der Rheumathologe für eine genauere Untersuchung oder die Gynäkologin besucht werden, damit die Hormone wieder etwas ausgeglichen werden können. Damit würden dann ja vielleicht auch die Hitzewallungen etwas weniger werden – aber wen stören  jetzt schon ein paar Hitzewallungen!!! 🙂
Jetzt arbeite ich weiter an meinem Plan einen früheren Rehaplatz zu erhalten. Doch da es sich dabei wieder einmal um eine Einzelfall-Entscheidung des Kostenträgers handelt, wisst ihr ja was kommt – wir müssen wieder abwarten… und darum macht euch ein schönes Wochenende und tut Dinge, die ihr liebt mit den Menschen, die ihr liebt!

2 Antworten auf „16.08.2018“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.