13.09.2018

Blutbild & eBay, eine Galaxie von unendlichen Weiten…
Mit den heutigen Blutwerten habe ich es jetzt schwarz auf weiß: kein Rheuma, keine erhöhten Entzündungswerte, nur die roten Plättchen und die Thrombozyten hängen noch ein wenig hinterher! Mir fällt ein Stein vom Herzen!
Dem herbstlichen Nesttrieb sei Dank schätze ich trotz der weiter ungeklärten Gelenkschmerzen meine zurückkehrende Fitness und nutze diese um ein wenig auszumisten. (Mein) Man(n) behauptet, mir fällt wohl langsam die Decke auf den Kopf.😉
Es ist einige Jahre her seit ich bei eBay einige Schleich-Tiere und LEGO’s aus Joshuas Kinderzeit verkauft habe. Doch jetzt suchen nach meiner ersten Aufräum-Aktion ein paar Dinge eine oder einen neuen Besitzer und ich kann euch sagen – eBay ist meine neue Welt des Wunderns…. dass Interessent/innen Fragen zu den Produkten haben, ist selbstverständlich, doch erschließt sich mir die Nachfrage „Größe?“ bei einem Anzeigentitel Herrenjacke Größe L nicht wirklich. Worauf man in den eingehenden Nachrichten in der Regel verzichtet muss, ist eine Begrüßung, ganze Sätze, einfache Höflichkeitsformen wie „bitte“, „hätte gerne“ oder einfach ein schlichtes „Danke“. Selbst Abkürzungen wie LG oder MfG sind meistens nicht drin. Aber hey, es geht hier auch um die Sache und nicht darum Freunde zu finden. Also habe ich ein wenig benutztes Hundekissen und einen sehr gut erhaltenen IKEA-Kommoden-Klassiker zu verschenken, sowie eine lediglich auf Klassenfahrt mitgereiste, weil jedoch „zu uncool“ (Zitat Pupertier), nie getragene Jack Wolfskin Herrenjacke zu verkaufen.
Schon beim Erstellen der Anzeige freute ich mich mich darauf, einem Hunde-Menschen (und der Fellpfote) eine Freude zu machen! Das Kissen gefällt einer Miriam ganz gut und wir verabredeten, dass sie es um 13:00 Uhr bei uns abholt – sie kam einfach nicht und ich habe nie wieder etwas von ihr gehört.😳 Eine zweite Dame hat mich dann, aber doch noch nach drei Anrufen und mit einer Stunde Verspätung, gefunden und das Kissen mit einem Lächeln mitgenommen.😃
Als die Kommode online ging tobte plötzlich die WhatsApp-Nachrichten-Box! Innerhalb von drei Stunden wurde die Anzeige über zweihundert mal angesehen und ich kam mit dem Beantworten der Anfragen kaum hinterher. Allen teilte ich mit, dass die Kommode noch zu haben sei, ich jedoch keine Reservierung vornehme – wer zuerst kommt, kann sie mitnehmen. Einige konnten nur am Wochenende, andere wollten die Kommode gerne am nächsten Tag abholen, bis eine Anruferin fragte, ob sie gleich vorbeikommen und diesen IKEA-Klassiker abholen könnte. Gesagt getan! Eine halbe Stunde später stand ein Pärchen da, freute sich und nahm das Teil mit. Gleich darauf informierte ich die restlichen Interessenten mit einer kurzen Nachricht darüber und da pöbelt mich in einer Nachricht noch ein Interessent an,  der wohl glaubte, die eBay Welt hätte nur auf ihn gewartet. Tzsss!
Auch bei der Jacke ließ die erste telefonische Anfrage nicht lange auf sich warten: „Gute Frau, ich liege hier in der Reha-Klinik und meine Frau wünscht sich so eine Jacke. Ich muss das erst mir ihr besprechen, aber wenn das passt wären Sie so freundlich die Jacke erst am 30.09. zu versenden?“ Natürlich stimmte ich zu und schickte ihm zur Sicherheit nochmal die genauen Maße. Darauf folgte eine Bombardierung mit Fotos von sich (angezogen), seiner Frau, deren Personalausweisen, Ausflug-Bilder mit Freunden und kitschigen „schönen Abend“ und „vielen Dank“ Animationen…😳 Letztendlich passte die Größe doch nicht und es wurde Gott sei Dank auch wieder ruhig in meiner WhatsApp!
Das gute Blutbild und dass nun doch alle drei Dinge einen neuen Besitzer gefunden haben muss gefeiert werden – St. Peter Ording Soul Kitchen Festival  wir kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.