09.03.2018

Das Sprichwort „es sitzt mir im Nacken“ hatte für mich noch nie eine solche Bedeutung und Wahrheit. „Mach weniger, ruh dich aus und lass die Sachen doch einfach mal liegen“, sind liebevoll gemeinte Ratschläge und Tipps, die ich versuche um zu setzten.

Heute hat das leider nicht ganz so gut funktioniert… Da kann das Sofa noch so eine tolle Kuschelecke haben, die superkuschelweiche Decke mich warm umhüllen, doch als ich die notwendigen, bürokratischen Telefongespräche  führe, kommt es in Minuten zu aufsteigende Schmerzattacken in der Brust durch den Rücken und in den Nacken hinauf, dass es mir beinah schwerfällt zu atmen. Ok, mein mein Körper zeigt mir ganz klar die Grenze auf!

So erahne ich langsam, aber unverkennbar, dass ich mich nicht mehr als die Powerfrau, Mutter mit Helikopteransatz, Traumfrau, Superfrauchen und nebenbei Managerin eines kleinen Familienunternehmens, feiern lassen kann! Ja, das ländliche Rampenlicht als Zwillings-Erstgeborene kommt da vermutlich durch, die hübschere, stärkere, die mutige und die Beschützerin muss jetzt Pause machen!

Der neue Fokus, diesen inneren Druck zu lösen, leise, für sich alleine das richtige Maß der Dinge zu erkennen und dass das auch genug und vor allem völlig ok ist, das ist ein Teil meiner Reise, auf den ich mich freue, mir aber vermutlich nicht leicht fallen wird. LOVE!

2 Antworten auf „09.03.2018“

  1. Und auch jetzt bist du die Powerfrau, Mutter mit Helikopteransatz, Traumfrau, Superfrauchen und nebenbei Managerin eines kleinen Familienunternehmens, die hübschere, stärkere, die mutige und die Beschützerin! Vielleicht mit Pausen, deshalb aber nicht weniger!!!!

    1. Danke für die Blumen meine Liebe! Für mich ist es wichtig und richtig zu lernen auch mal schwach zu sein, sich Hilfe zu holen und andere Dinge hinten anzustellen, wenn mir danach ist. Hatte heute zBsp. ein gutes Gespräch mit der Krankenhaus-Psychologin weil mir das noch auf der Station angeboten wurde. Grüß alle lieb und ich hoffe der Regen zieht ganz schnell bei euch vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.