05.03.2018

Kein Mensch da, dann trau ich mich, gehe rein, setzt mich hin und langsam weht der Wind um meine Ohren. Die Sonne strahlt mir ins Gesicht, immer mehr Wind, langsam fliege ich, höher und höher, unbeschwert und frei, das Kribbeln steigt in meinen Bauch und ich muss lachen, weil ich gar nicht anders kann!!! Schaukeln ist so großartig! Warum schaukeln wir als Erwachsene nicht mehr? Haben wir verlernt zu genießen?

Meine Geschmacks-Nerven sind weiter undefinierbar, aber damit kann ich leben und so wird essen auch irgendwie spannend. Auf sich zu hören, zu fühlen, herauszufinden was mir in diesem Moment schmeckt und gut tut. Wie oft essen und trinken wir, ohne wirklich bewusst darüber nachzudenken? Wir leben ein Leben in Wohlstand und Überfluss, doch können wir all das genießen, schätzen und vor allem, als etwas Gutes für uns nutzen? Manchmal braucht es Krisen um neue Wege zu gehen.

Ein passendes Buch von John C. Parkin „FUCK IT! Loslassen, Entspannen, Glücklich sein“ – ich mag es sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.